Flinkster

FlinksterFlinkster ist derzeit wohl der führende Carsharing-Anbieter in Deutschland. Mit einer Flotte von rund 2.500 Autos ist das Unternehmen hierzulande an mehr als 140 Standorten vertreten. Dazu zählen nahezu alle größeren Städte, wie zum Beispiel Berlin, Hamburg, München, Düsseldorf, Köln oder Frankfurt. Auch im Bereich der Fahrzeugflotte bietet Flinkster eine große Auswahl an, die zum Beispiel den Citroen C1, den Opel Corsa, den VW Golf oder auch die Mercedes C-Klasse beinhaltet. Selbst kleine Transporter gehören zur Fahrzeugflotte von Flinkster. Bisher kann der Carsharing-Anbieter schon 190.000 Kunden zählen.

Flinkster – Details zur Nutzung und Kosten

Flinkster Autos

Flinkster Autos

Ein Mindestalter gibt es bei Flinkster nicht, lediglich ein gültiger Führerschein muss vorhanden sein. Registrieren kann sich der Interessent entweder über das Internet oder auch per Telefon, was jedoch mit einem Aufpreis von 1,50 Euro verbunden ist. Die Verfügbarkeit des gewünschten Fahrzeuges kann online überprüft werden und die Reservierung ist bis maximal eine Viertelstunde vor Beginn der Buchungszeit möglich. Reserviert werden kann sowohl per App als auch per Telefon oder SMS. Die Rückgabe kann an insgesamt über 800 Rückgabeorten erfolgen, wozu unter anderem auch alle größeren ICE-Bahnhöfe zählen.

Zunächst wird für die Anmeldung bei Flinkster eine einmalige Pauschale von 50 Euro fällig, Monatsgebühren gibt es hingegen nicht. Für Inhaber einer Bahncard ist die Anmeldung sogar kostenlos. Die Preise für die Nutzung hängen in größerem Umfang vom Fahrzeugtyp ab und bewegen sich pro Stunde zwischen 2,30 und 8,00 Euro. Hinzu kommt für jeden gefahrenen Kilometer ein Betrag zwischen 17 und 19 Cent. Die Kosten für einen Tag bewegen sich zwischen 39 und 70 Euro. Benzin- bzw. Stromkosten sind in den Preisen enthalten.

Anzeige:

{ 0 comments… add one now }